Sozialdienst

Patienten und Angehörige werden bei allen mit der Entlassung in das häusliche Umfeld oder in die vollstationäre Versorgung auftretenden Fragestellungen unterstützt. Der Sozialdienst engagiert sich mit Behörden, Kosten- und Sozialleistungsträgern eine angemessene Lösung für den Betroffenen zu finden.

Um eine bestmögliche Versorgung gewährleisten zu können, arbeitet der Kliniksozialdienst intern mit den Ärztinnen und Ärzten, anderen Therapeuten und dem Pflegepersonal sowie extern mit den u.a. Behörden, Krankenkassen, Sozialleistungsträgern, Hauskrankenpflegen, Heimen und Hospizen zusammen. Hierbei finden auch die häusliche Situation, die Familienangehörigen und das soziale Umfeld Berücksichtigung. Der Sozialdienst organisiert in Vorbereitung auf die Entlassung die Rehabilitationsmaßnahmen und vermittelt an Selbsthilfegruppen, ehrenamtliche Dienste sowie ambulante Kontakt- und Beratungsstellen in Wohnortnähe.

Wir bieten Hilfe und Information!

  • Identifizierung sozialer, wirtschaftlicher und psychischer Notlagen
  • Einleitung von medizinischen Rehamaßnahmen, wie AHB-Antrag
  • Beratung in sozialrechtlichen und wirtschaftlichen Fragen (z.B. Vorsorgevollmacht/Betreuung, Schwerbehindertenrecht, Lohnersatzleistungen, Renten, Leistungsvoraussetzungen, Eigenanteile u.v.a.m.)
  • Unterstützung bei Antragsverfahren, z.B.: Pflegegeldantrag, Schwerbehindertenausweis
  • Beratung zu ambulanten und stationären Versorgungsmöglichkeiten und Weitervermittlung zu unterstützenden Angeboten und Fachdiensten, z.B.: Heimunterbringung, Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln Organisation häuslicher Pflege
  • Unterstützung bei der beruflichen und sozialen Reintegration Kooperation mit Leistungsträgern und Leistungsbringern

Psychosoziale Hilfen u.a.

  • Beratung in Konfliktsituationen und Krisenintervention bei Notfällen
  • Soziale Gruppenarbeit
  • Vermittlung in bestehende Selbsthilfe- und therapeutischen Gruppen
  • Beratung von Angehörigen

Ansprechpartner für Patienten und deren Angehörige

Sabine Bollmann

Mitarbeiterin Kliniksozialdienst

T: 033638 83 - 421
s.bollmann@immanuel.de

zuständig für:
  • Intensivstation
  • Neurologie
  • Chirurgie
  • Intermediate Care
 

Beate Muth

staatlich anerkannte Sozialarbeiterin

T: 03 36 38 83 - 420
b.muth@immanuel.de

zuständig für:
  • Intensivstation
  • Intermediate Care
  • Innere Medizin
  • Palliativmedizin
  • Gynäkologie
 

Jürgen Muth

Master of Arts, staatlich anerkannter Sozialarbeiter/Sozialpädagoge

T: 03 36 38 83 - 428
j.muth@immanuel.de

zuständig für:
  • Onkologie
  • Neurologie
  • Schmerztherapie
  • Palliativmedizin
  • MS
 

Terminvereinbarung

vormittags
nachmittags
Montag - -
Dienstag 9.00 bis 11.00 Uhr -
Mittwoch 9.00 bis 11.00 Uhr
Donnerstag 9.00 bis 11.00 Uhr -
Freitag - -
 
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Direkt-Links